25. Tag der Toleranz – ein Zeichen gegen Intoleranz setzen

Bild: Pixabay

Heute ist der 25. Tag der Toleranz. Vor genau 25 Jahren, am 16. November 1995, unterzeichneten 185 Mitgliedsstaaten der UNESCO die Erklärung der Prinzipien zur Toleranz.

Toleranz ist ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft. Das Tolerieren verschiedener Kulturen, Religionen und Lebensarten ist essenziell wichtig für ein friedliches Miteinander.

Gerade in einer Zeit, in der Rechtspopulisten- und Extremisten versuchen unsere Demokratie zu untergraben, ist es richtig und wichtig, dass wir ein klares Zeichen gegen intolerante Menschen setzen.

Wer intolerantes Verhalten mitbekommt, muss diesem mit Toleranz entgegentreten.

Andere Meinungen zu dulden, andere Lebensweisen zu akzeptieren – das bedeutet Toleranz.

Doch auch Toleranz hat seine Grenzen. Das Verstoßen gegen Gesetzte oder das Gefährden der Allgemeinheit ist keine Toleranz, sondern Intoleranz.